Filme die mit einfachen mitteln gedreht wurden

Neben den Hochglanz Hollywood Produktionen, deren Entstehung nicht selten Hunderte Millionen an Euro verschlingt und die schon lange im Voraus in großem Ausmaß beworben werden, gibt es auch die Überraschungen. Filme, denen nur die wenigsten auf der Liste haben und die zum Schluss alle Zuschauer eines besseren belehren. „Einige solcher Low-Budget-Produktionen“ stellen wir Euch im Folgenden vor.

Night of the Living Dead
Der Zombie-Klassiker des Kult-Regisseurs George A. Romero kostete in der Entstehung gerade einmal 114 000 Dollar und spielte über 40 Millionen Dollar ein. Da kann man nicht klagen!

Rocky
Der erste aus der mittlerweile sieben Teile umfassenden Saga um den Boxer Rocky Balboa, der von Sylvester Stallone verkörpert wird, war mit 1,1 Millionen Dollar an Produktionskosten bereits in den 70er Jahren schon günstig. Das Einspielergebnis von 117 Millionen Dollar war ein klarer K.O. Sieg in der ersten Runde und legte den Grundstein für alles, was darauf bis heute folgen sollte. Ein Mythos war geboren.

Halloween
Der erste Teil der Halloween Reihe, rund um den Killer Michael Myers der seiner Schwester, gespielt von Jamie Lee Curtis, nach dem Leben trachtet, kostete 1978 gerade einmal 320 000 Dollar. Die 55 Millionen Dollar, welche der Film in der Folge einspielte, flossen zum Teil mit Sicherheit in die vielen Nachfolger.

Mad Max
Es war der Startschuss zu einer großen Karriere für Mel Gibson und ein großer Erfolg für George Miller, der den Film im Jahr 1979 für nicht einmal eine halbe Million Dollar produzierte. Wer von den eingespielten 100 Millionen Dollar wohl mehr profitiert hat?

El Mariachi
Gerüchten zufolge soll Robert Rodriguez sich das Budget für diesen Film durch das Testen von Medikamenten verdient haben, doch vielleicht hat er sich die 7000 Dollar auch einfach geliehen. Fakt ist allerdings, das er dank dem Einspielergebnis in Höhe von über drei Millionen Dollar dazu in der Lage war die beiden Nachfolger „Desperado“ und „Irgendwann in Mexiko“ zu produzieren. Und sollte an den Gerüchten doch etwas dran sein, bleibt nur zu hoffen, dass er hiervon keine bleibenden Schäden erlitten hat.

Blair Witch Project
Im Jahr 1999 kostete die Produktion von Blair Witch Project dessen Macher gerade einmal etwa 750.000 Dollar und spielte über 250 Millionen Dollar ein. Allerdings konnte keiner der Beteiligten im Anschluss daran je wieder an diesen Erfolg anschließen.

Back to Top